Leitbild

Die im Jahr 2000 gegründete St. Hildegardishaus gGmbH – Jugend- und Behindertenhilfe – ist ein Werk, dessen Ursprung und Entwicklung aus der mehr als 160jährigen Geschichte der Schwestern vom Heiligen Kreuz (Kreuzschwestern) hervorgeht.

Mit dieser Trägerform soll der Fortbestand der unterschiedlichen sozialen Einrichtungen und Aufgaben gemäß dem Grundauftrag: „Den Nöten der Zeit entsprechend das Heilshandeln Gottes an den Menschen sichtbar zu machen“ gewährleistet werden.

Bestimmend für alle im Gesellschaftszweck genannten Dienste und Aufgaben ist folgende Grundausrichtung:

  • Gemäß dem Evangelium Jesu Christi Voraussetzungen zu schaffen für eine ganzheitliche Lebensentfaltung der anvertrauten Menschen

  • Handeln im Sinne und Auftrag der römisch-katholischen Kirche

  • In dieser Arbeit dem eigenen Leben Sinn geben und so auch denen, mit denen man lebt und arbeitet.

Die von den Kreuzschwestern und Mitarbeitern definierten Ziele und Grundsätze (Leitbilder) sind verpflichtend. Das Unternehmen soll auf der Basis dieser vorgenannten Identität der Ordensgemeinschaft zugleich wirtschaftlich und zukunftsorientiert wirken.

 

(Präambel des Gesellschaftsvertrages der St. Hildegardishaus gGmbH Jugend- und Behindertenhilfe vom 17.12.2009)

Den vollen Text finden Sie zum Download hier.

Verbund Sozialpädagogischer Hilfen • Trierer Straße 19 • 66709 Weiskirchen